Sternschnuppen-Nacht

Eigentlich waren die Bedingungen für eine erfolgreiche Sternschnuppen-Nacht perfekt: Neumond, ausreichend dunkler Standort in Steinkirchen am Samerberg und der Höhepunkt des Perseiden-Stroms, den die Erde gerade auf ihrer Jahresbahn durchquert. Nun ja: Sternschnuppen sehen ist das Eine, Sternschnuppen auch noch ablichten das Andere. Kurz gefasst: Ein Sternschnuppenfoto ist reine Glückssache und so waren die Ergebnisse dieser Nacht eher dürftig.

Der Bericht ist also mehr ein Eindruck des Nachterlebnisses von ca. 3 Stunden und das ist allemal grandios!

Die Milchstraße über dem Heuberg (mit Lichtsmog von Kufstein), fotografiert mit CANON 11-24 bei 14mm

Milchstraße mit 20 mm/1.4 Sigma, rechts oben eine schwache Sternschnuppe, links unten der Mars

Blick Richtung Osten (Lichtsmog von Traunstein) Oben eine Sternschnuppe, Bildmitte eine Satellitenspur, gleich links davon ist schön der Andromeda-Nebel zu erkennen.

Viel los am Himmel: Unten Flugzeugspuren, Mitte Satellitenspuren, oben sogar eine schwache Sternschnuppe

Farbe kommt ins Bild, wenn ein durchfahrendes Auto die Bäume anstrahlt.

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter